Faszination Fechten

Fechten ist ein moderner, temporeicher und attraktiver Sport für jung und alt, der durch seine Vielseitigkeit fasziniert. Konzentration und Reaktion, Schnelligkeit und Dynamik, Ausdauer und Eleganz – das alles macht sie aus: die Faszination des Fechtens.

Fechten ist der ideale Sport für Kinder und Jugendliche ab 8 Jahren: Fechten fordert und fördert die Koordination, die Beweglichkeit und die Konzentration. Darüber hinaus
lernt man mit Anstand zu gewinnen, mit Würde zu verlieren und für seine Ziele beherzt zu kämpfen. Aus diesen Gründen eignet sich gerade der Fechtsport für Kinder und Jugendliche ganz besonders.

Drei Waffen – Drei Disziplinen

Im modernen Sportfechten gibt es drei verschiedene Waffen.
Grundsätzlich wird die Ausbildung mit dem Florett begonnen.

Florett

Das Florett ist eine reine Stoßwaffe, Treffer können nur mit der Spitze erzielt werden. Das Florett wiegt 500g und darf nicht länger als 90cm sein, wobei es für Kinder kleinere Waffen gibt. Die gültige Trefffläche ist nur der Rumpf ohne Kopf, Arme und Beine. Um einen Treffer zu setzen muss die Spitze mit einem Druck von mindestens 500g belastet werden. Im Florett gilt ein Treffervorrecht: Wer angegriffen wird kann nur dann einen gültigen Treffer setzen, wenn er den Angriff zuvor abgewehrt hat. Dadurch wird mit dem Florett sehr offensiv gefochten und es gibt viele spektakuäre Paraden zu sehen.

Degen

Der Degen ist wie das Florett eine reine Stoßwaffe mit einem Gewicht bis zu 770g. Die gültige Trefffläche ist, anders als beim Florett, der ganze Körper. Im Degen gibt es kein Treffervorrecht, es können also auch beide Fechter gleichzeitig einen Treffer setzen.

Säbel

Der Säbel ist eine Hieb- und Stoßwaffe, das heißt man kann auch mit Hieben Treffer setzen. Die gültige Trefffläche ist der komplette Oberkörper. Wie im Florett gilt auch hier ein Treffervorrecht. Der Säbel ist somit dem Florett relativ ähnlich.